Abteilungseigene Websites:  | Öffnet externen Link im aktuellen FensterVolleyball  | Öffnet internen Link im aktuellen FensterSchwimmen

< Wenn der Vorstand baden geht?..
02.07.2014 17:40
Christian Lindinger

Die VfK "Koronaren" waren mal wieder unterwegs


Die VfK "Koronaren" waren mal wieder unterwegs.
Am 15.05.2014 ging die Fahrt nach Brandenburg an der Havel. Conny war mit dem Bus wieder pünktlich, wie immer, zur Stelle und holte 50 Ausflügler ab (und Blacky, einen Hund). Gaby versprach uns schönes Wetter. Leider nieselte es schon bei der Hinfahrt zum Industriemuseum. Es wurde nicht besser und drinnen war es ganz schön frisch.
Wir wurden für die Führung in zwei Gruppen zu 25 Personen aufgeteilt. Aus Sicherheitsgründen wurden wir noch verkleidet. (Helm und Schutzkittel). Dann ging es los durch riesige verstaubte Hallen. Hier wurde früher viel Stahl produziert. Riesige Kräne, Kübel, Wagen und Öfen brachten uns zum Staunen. Ehemalige Stahlkocher begleiteten uns und informierten uns über die Vorgänge, wie aus Schrott Stahlprodukte wurden. Über diese Arbeitsschritte gab es auch noch eine interessante Videovorführung. Durchgekühlt, da der alte Schmelzofen sich nicht mehr aufheizen ließ, verließen wir dann das Museum.
Im warmen Bus ging es weiter nach Mötzow zum Spargelessen. Dort angekommen wurden wir im Schafstall herzlich empfangen. Nach bestellten Getränken kam Spargelsuppe auf den Tisch. (Oh, ist das alles?). Nein, danach kam Spargel mit Kartoffeln und bestellter Beilage. Es war köstlich. Nach dem Essen wurde das Wetter schöner und auch die von Gaby versprochene Sonne ließ sich blicken.
Nach diesem Mahl ging es weiter nach Ribbeck zum Kaffeetrinken auf die Wiese. Dieses hatte die liebe Conny wieder gut vorbereitet. Na ja, unterwegs musste Sie kurz halten, um die Kaffeeautomaten anzuschalten. (Na wir sind alle nur Menschen.) Dort angekommen hatten wir etwas Auslauf bis es den leckeren, von Conny selbstgebackenen, Kuchen gab. Lecker wie von Mutti. Nebenbei sahen wir auch noch ein Storchenpaar, welches auf einem Schornstein sein Nest hatte.
Vollgefuttert ging es über Spandau nach Berlin entlang der Energietrasse (großflächige Solaranlagen und viele Windräder). Gegen 18:00 Uhr wurden wir wohlbehalten abgesetzt. Danke. Es war ein wunderschöner Tag.
Na, dann bis zum nächsten Ausflug. Tschüß